Sprengübung der Sprenggruppe SÜD02

Übung der Sprenggruppe SÜD02 am Katastrophenhilfeübungsplatz des Österr. Bundesheeres in Eggendorf, Bez. Wr. Neustadt.

5 Sprenggruppen übten am Abend des 10. August 2022 das Sondersprengverfahren "Rette- und Bergesprengen" an Betonteilen.

Durch Einsatz des Sondersprengverfahrens "Rette- und Bergesprengen" kann nach dosierten Sprengungen und anschließender mechanischer Nacharbeitung ein rascher Rettungszugang hergestellt werden.

An der für den SprengdienstzugSÜD des NÖLFK von SprenggruppenKdt HBI Franz Sittner organisierten Übung namen 27 Sprenggruppenmitglieder aus allen Gruppen des Zuges SÜD teil.

Kommandant der Sprenggruppe SÜD02 HBI Ing. Franz Sittner , sein Stv. EOBI Erwin Brunner und ZugsKdt. BI Martin Ertl waren mit dem Sprengerfolg und dem Engagement der Übungsteilnehmer äußerst zufrieden.

 

Fotos u Text: HBI Franz Sittner, Kdt SPRGDGR.SÜD02